• Isabel

Vorgestellt: Carolin von "Natur Liebe Kunst"


"Love being creative in every possible way"



Wer bist du?

Mein Name ist Carolin, ich bin gebürtige Hessin und lebe seit 2007 in meiner Wahlheimat Stuttgart. Durch das Malen entdecke ich die Welt und mich immer wieder neu.

Ich bin ein neugieriges und an der Welt interessiertes Wesen. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur und verbringe Zeit mit meinen Lieblingsmenschen - sehr gerne auch kreativ.

Kreativität beginnt für mich im Geist - in der Beobachtung und Schöpfung der Grenzenlosigkeit.

Wie bist du zum Malen gekommen?

Im Jahr 2016 hat mich eine Freundin zu einer "Malnacht" bei einer Kunsttherapeutin in Stuttgart mitgenommen. Zu Beginn hat die Gruppe Tapas verzehrt, anschließend wurden uns Malwerkzeuge und Malmittel demonstriert. Danach durfte sich jeder Teilnehmer selbst ausprobieren - das hat große Freude bereitet. Wir nutzten Gouache, verschiedene Materialien und Techniken.

Dieses freie Arbeiten hat eine Flamme in mir entzündet, eine Leidenschaft geweckt.

Die Ergebnisse machten sofort Lust auf weitere Arbeiten.

Seitdem..


bin ich Autodidakt. Malkurse oder -ausbildungen waren mir immer ein wenig unheimlich. Übergestülpte Konzepte kann ich in Sachen Kunst nicht leiden. Vielmehr geht es mir um ein Ausloten, ein Ausprobieren der Möglichkeiten, das Umsetzen von Ideen, die außergewöhnlich sind. Deswegen hat mir das Konzept der Malnacht sehr zugesagt. 

Was bedeutet das Malen für dich?

Kunst ist ein schöpferischer Ausdruck. Sie erquickt mich, gibt mir Inspiration und bringt mich vom Denken zum Handeln, in die Aktion.

Was macht sie mit dir?

Wenn ich kreativ arbeite, erlebe ich sehr oft das Gefühl im Flow zu sein. 

In diesem Fall geht alles wie von selbst und ich bin eins mit meiner Umgebung.

Und wenn der Flow sich nicht einstellt, definiere ich den Vorgang als "Üben". ;)


@ Carolin Bernhard


Du schreibst, dass du durch das Malen - innerhalb der Handlung selbst - einen neuen Blick auf die Welt gewinnst. Kannst du das ausführlicher erklären?

Ich propagiere sehr stark die Kunst des Zufalls. Der Großteil meiner Bilder entsteht ohne vorherigen Plan. Wenn dann etwas auf dem Untergrund entsteht, etwas Einzigartiges, dann werde ich ehrfürchtig und meine Sicht wird geweitet. In solchen Momenten wird mir bewusst, dass wir viel weniger begrenzt sind, als wir glauben. Unsere Erfahrungen schaffen Konditionierungen im Geist, die ich mit Hilfe des Malens zu erkennen vermag.



@ Carolin Bernhard


Carolin ist 1984 geboren und seit 2007 nebenberuflich Yoga- und Meditationslehrerin.

Im Jahr 2016 begann sie, ihren kreativen Impulsen verstärkt freien Lauf zu lassen.

Ihr Lebensmotto lautet: „Alles ist möglich“ und sie ist der festen Überzeugung, dass ausschließlich

Konditionierungen und Gedanken uns hindern. Daher findet sie es wichtig, eine gewisse Gedankenhygiene zu betreiben und nicht alles zu glauben, was uns täglich präsentiert wird.


Malen ist super um Gedankenhygiene zu betreiben!


Des Weiteren spendet Carolin 40% pro verkauftem Bild an verschiedene Hilfsprojekte.


Mehr von Carolin:

Webseite:

www.naturliebekunst.wordpress.vistec.net


Facebook:

www.facebook.com/naturliebekunst/


Instagram:

www.instagram.com/naturliebekunst/

NEWSLETTER

© 2020 by Isabel Edsperger | Regensburg